Fotonachweis: Marc Lontzek / Landestheater Detmold

Robert Emil Tappe wurde am 15. Juli 2002 in Detmold geboren.

Gewinner des Detmolder Theaterpreises: Förderpreis für digitales Theater 2022 mit "OPER@LTD - Backstage mit Mozarts Cherubino"
Digitale Projektleitung und Schnitt, "OPER@LTD - Backstage mit Mozarts Cherubino" (Regie: Philine Korkisch, 2022)
Video (Post-Produktion) und Fotografie, "SONST NOCH WAS" (Regie: Ilka Zänger, 2022)
Digitale Projektleitung und Kameraasisstenz, "Uh?Ah!"-Serie (2022)
Stumme Solistenrolle (Cherubino d'Amore), "Le nozze di Figaro" (Regie: Jan Essinger, 2021)
Regie, Theaterkurzfilm "STELL DIR VOR WIE DAS WÄRE" (2021)
Mitarbeiter Öffentlichkeitsarbeit mit Schwerpunkt Social Media / Digitale Projektleitung (seit Spielzeit 2021-22)
Regie, Kamera & Schnitt, Kurzfilm "WARUM RENNEN ALLE" (2021)
Kamera und Schnitt, "KAMMERKONZERTE" (2021)
Kameraasisstenz, "AM BODEN" Monolog von George Brant (Regie: Jan Steinbach, Kamera: Marc Lontzek, 2021)
Regie, Kurzfilm "LA VIE EN ROSE" (2021) - Nominiert für SHORT to the Point, FLICKFAIR Filmfestival, RED Movie Awards, LIFT-OFF GLOBAL NETWORK (First-Time Filmmaker Sessions)
FSJKultur im Landestheater Detmold (Spielzeit 2020-21)
Abitur 2020
Kameraasisstenz bei der Webserie "Mom's Motel" (seit 2020)
Regie, Kurzfilm "DISSOZIATION" (2019) - Nominiert für FiSH Filmfestival im Stadthafen (Junger Film) und ISFF International Short Film Festival Detmold
Schauspiel, TheART(er) (2017-2022)
Back to Top